Ein ganz besonderes Fest

Bereits am frühen Freitagmorgen konnte man von der Richthofenstraße aus entdecken, dass sich etwas Besonderes in der Weerth-Schule ereignen würde. Die schön geschnittene Hecke entlang der Schule wurde mit hunderten von bunten Luftballons geschmückt. Die Holzvögel zwitscherten es von Tier zu Tier: Schulfest im Bildungshaus!

Die Terrasse wurde mit Bierzeltgarnituren bestückt, alle Tische bekamen liebevoll gestalteten Tischschmuck, alles in Naturtönen: Wilde Margarithen, Schafgarbe, Gräser verschiedenster Art –wurden von Müttern in Einmachgläsern und bunt bemalten Blechdosen dekoriert.

Sonnenschirme und Zelte wurden aufgebaut, darunter ein Popcorn-Stand, ein nostalgischer Eiswagen und ein witzig aussehender Melonenstand. Alles für Kinder-Leckermäuler!!!

Im Gebäude verwandelten sich die Klassen in Natur-Entdeckerräume. Zu vielen verschiedenen Themen war in der Vorwoche in der Klasse oder im Wald oder am Rolfschen Hof projektorientiert gearbeitet worden, nun wollten alle Kinder ihre Ergebnisse präsentieren.

Große und kleine Gäste konnten zum Naturexperten werden, denn es gab Ausstellungen, Mitmachaktionen, Spielstationen und vieles mehr.

Gut, dass alle Projektergebnisse im Schulgebäude aufgebaut worden waren, denn zu Festbeginn gab es um 14 Uhr ein heftiges Regenschauer. In der Schule war Platz für alle. Die vielen Menschen –es waren bestimmt tausend oder mehr- verteilten sich im ganzen Haus.

Für alle Sinne war etwas dabei:

Du konntest die grüne (Wackelpudding)-Gänseblümchenwiese probieren oder die selbstgemachte Holunderbowle kosten.

Hast du den selbst gemachten Kräuterquark auch so lecker gefunden?

Beim Schneckenrennen musstest du Fingergeschicklichkeit beweisen, schließlich ging es darum, einem Faden, an dem eine Papierschnecke befestigt war, so schnell wie möglich an einer Spule aufzuwickeln.

Hast du beim Regenwurm-Wettessen teilgenommen? Findest du ein bisschen ekelig? Warum? Der Regenwurm war doch aus einer Möhre wie eine Spaghetti dünn ge-schnitten!!! Pfiffige Idee, findest du nicht auch?

Die Besucher konnten auf Plakaten mit Fotos und Texten verfolgen, was die Kinder in der Woche alles gemacht hatten.

Kennst du nun alle Feld- und Wiesenblumen? Oder bist du ein Fachmann für Gräser geworden?

Es gab Schätzaufgaben, Puzzle-Spiele, Natur-Memorys und viele Naturwerke in umgestalteten Kartons. Selbst ein Marienkäfer-Rennen gab es!

Es wurden Wiesen-Gedichte ausgestellt, Regenwurmhefte präsentiert, Bohnen-Forscherbücher gezeigt und Waldfundstücke dekoriert.

Im Kamishibai wurden kleine Regenwurmgeschichten vorgeführt.

Auch die Kitas waren mit dabei. Die Wundertüte hatte sich z.B. mit Spinnen ausführlich beschäftigt. Die Kitakinder waren zu echten Experten geworden. Enorm, wie sie sich mit den verschiedenen Spinnenarten auskannten und den Gästen mutig von ihrem Wissen erzählten. Hast du die selbst gemachten Spinnennetze gesehen, die sie in Äste eingeflochten hatten. Die Kinder, die ihr Projekt präsentierten, sind wirklich fit für die Schule!!!

Die AWO-Kitakinder hatten z.B. ein Becher-Memory vorbereitet, da musste man ganz schön flink im Kopf sein – hat aber geklappt und viel Spaß gemacht.

Der Naturpark und der Rolfsche Hof hatten sich mit der Waldklasse 2c zusammengetan und tolle Stationen angeboten. Hast du dir auch eine Wunderkugel aus Sand, Ton, Blumenerde und Blumensamen gemacht? Dann kann es ja überall schon grün und bunt werden!!!

Neben tollen Naturangeboten gab es natürlich auch viele Leckereien. Toll, dass alle Eltern etwas Besonderes fürs Buffet oder für die Cafeteria mitgebracht haben. Die Auswahl war genial. Das Buffet war mindestens 20 Meter lang. Viele Mütter und Väter haben fleißig beim Verkaufen geholfen.

Draußen gab es Getränke, an der Holzbude braungebratene Würstchen.

Dass unheimlich viel los war, können die Wertmarkenverkäufer bestätigen. Sie hatten richtig viel zu tun und wurden von den Gästen belagert!!!

Nach den Projektpräsentationen freuten sich alle auf den Höhepunkt:

Die Kinder-Rockband Blindfische sollten im Bildungshaus so richtig für Stimmung sorgen. Sie hatten ein Zelt mit Bühne bekommen, außerdem eine schöne Deko mit Wimpeln und Luftballons.

Nachdem das dolle Regenschauer vorbeigezogen war, riss der Himmel auf und alle großen und kleinen Menschen bewegten sich nach draußen. Von der Terrasse aus hatte man einen guten Überblick über das Ganze. Echte Fans standen natürlich nah an der Bühne auf der Rasenfläche.

Die Kinder sangen begeistert mit, denn sie hatten die Songs ja schon im Unterricht kennen gelernt und kannten die Texte teilweise auswendig. Auch die vielen großen Musikfans bewegten sich 45 Minuten begeistert nach der Musik.

So ein besonderes Fest gab es noch nie im Bildungshaus Weerth-Schule!

Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass es so schön war!

Bilder vom Schulfest

 
 

Hier können Sie sich den Artikel aus der LZ vom 10./11.06.2017 herunterladen:

Schüler erforschen die Natur.pdf

Sie erreichen uns an Schultagen täglich von 7.30 - 15.00 Uhr

Telefon: 05231-926790

Email: bildungshaus-weerthschuleschule-detmold.LOESCHE_DIES.de

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier: Kontakt