Bildungshaus als Schule des Gemeinsamen Lernens

Seit 1989 ist die Weerth-Schule Schwerpunktschule für den Gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf.

Seit mehr als 25 Jahren arbeiten Grund- und Sonderschullehrerinnen im Team zusammen, um Kinder bestmöglich zu fördern.

Die individuelle Förderung gehört zur Kernaufgabe aller am Lern- und Erziehungsprozess Beteiligter. Die Öffnung des Unterrichts ist eine Konsequenz, das Lernen auf unterschiedlichen Niveaustufen muss gewährleistet werden.

Um Wissensvermittlung und kognitives Lernen zu ermöglichen, muss der Lerninhalt „begriffen“ worden sein. Lernen in Zusammenhängen und mit allen Sinnen ist erforderlich.

Gemeinsames Lernen umfasst eine Stärkenförderung für überdurchschnittliche Kinder ebenso wie ein lebenspraktisches Training für Kinder mit Beeinträchtigungen. Für alle Kinder ist es wichtig, ihren Lernprozess selbst in die Hand nehmen zu wollen und sinnhaftes Lernen zu ermöglichen. Das Gemeinsame Lernen erfordert Lehrwerke, die individuelle Lernwege und Tempi zulassen. Im Bildungshaus wird im Deutschunterricht mit „Zebra“ gearbeitet (Motto: Jede/r in seiner/ihrer Gangart“) und im Mathematikunterricht steht das „Matherad“ im Focus. Jedes Kind steuert seinen Lernweg individuell (inklusive individueller Lernzielkontrollen).

Innere Differenzierung benötigt Ressource. Um allen Kindern gerecht werden zu können, wird Fachpersonal benötigt.

Leider steht uns seit 2014 durch das Inklusionsgesetz ein viel zu geringes LES-Budget zur Verfügung, dieses erschwert es uns, die aufgebauten Qualitätsstandards weiterhin aufrecht zu erhalten.

 

 

Hier können Sie sich unser Konzept "Gemeinsames Lernen" herunterladen:

Gemeinsames Lernen.pdf

 

Sie erreichen uns an Schultagen täglich von 7.30 - 15.00 Uhr

Telefon: 05231-926790

Email: bildungshaus-weerthschuleschule-detmold.LOESCHE_DIES.de

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier: Kontakt