Drei Organisationsformen der Betreuung

Im Bildungshaus Weerth-Schule sind im Laufe der Jahre drei Betreuungssäulen entstanden, die unterschiedlichen Organisationsstrukturen unterliegen. Dabei ist aus einer stark nachgefragten Randstundenbetreuung 2003 die OGS erwachsen. Im Jahr 2010 entwickelte sich aus der OGS der Gebundene Ganztag, der heute zu 90% die Betreuungsform am Bildungshaus ausmacht. Alle drei Organisationsformen der Betreuung werden weiterhin von den Eltern nachgefragt.

Träger der Randstundenbetreuung und des Ganztags ist die Fürstin Pauline Stiftung. Sie ist eine diakonische Einrichtung für Jugend- und Altenhilfe und ist Träger für insgesamt sechs Offene Ganztagsschulen in Detmold.

Randstundenbetreuung Schatzkiste

Die Schatzkiste gibt es nur am Standort Siegfriedstraße, weil sie nur für Kinder aus Halbtagsklassen zur Verfügung steht. Sie ist von 7.15 Uhr bis maximal 14.00 Uhr geöffnet für Kinder aus allen vier Jahrgängen. Eingerichtet wurde die Schatzkiste 1990, weil kein Kind von berufstätigen Eltern mit einem Schlüssel nach Hause gehen und dort allein sein sollte. Die Bring- und Abholzeiten sind sehr flexibel und auf den Bedarf der Eltern abgestimmt. Auch die flexible Teilnahme am Mittagessen ist möglich. Hausaufgaben- und Ferienbetreuung wird in der Schatzkiste nicht ange-boten!

Offene Ganztags-Gruppe

Die Anmeldung in der Offenen Ganztags-Gruppe kann, sofern freie Plätze vorhanden sind, während der gesamten vier Jahre Grundschulzeit erfolgen. In der Offenen Ganztagsgruppe hat das Kind vormittags Unterricht in seinem Klassenverband. Nach Unterrichtsende wechselt das Kind vom Klassenraum in den OGS-Gruppenraum, in dem es mit Kindern aus anderen Klassen und Jahrgängen auf das Erzieherteam trifft. Die Kinder bekommen in der OGS ihr Mittagessen, danach gibt es eine Mittagspause. Die Hausaufgabenbetreuung schließt sich daran an. Anschließend folgt die Teilnahme des Kindes an einem selbstgewählten Kurs oder die Option, das Angebot der Gruppen-Erzieherin/des Erziehers zu nutzen. Auch das Freispiel ist ein beliebtes Element des Ganztages. Die OGS-Kinder haben eine Anwesenheitspflicht bis 15.00 Uhr, können aber die Spätbetreuung bis 16.00 Uhr nutzen. Die Ferienbetreuung für die Ganztagskinder gehört zum Angebot dazu!

Gebundene Ganztagsklasse

In die gebundene Ganztagsklasse werden die Kinder vom Schulbeginn an angemeldet. Der Ganztagsvertrag ist auf vier Jahre angedacht. Die Kinder der Ganztagsklasse sind altershomogen zusammengesetzt und verbringen ihre Grundschulzeit mit ihren Klassenkameraden jeweils Mo. – Fr. von 7.50 Uhr bis 15.00 Uhr. Sie haben nicht den Wechsel von Unterricht am Vormittag zur Betreuung am Nachmittag und damit von der Lehrer/in zur Erzieherin. In der Ganztagsklasse bilden die Grundschullehrer/in und die Erzieher/in das Klassenleitungsteam. Anspannung in Lernphasen und Entspannung im Freispiel oder in den Kursen wechseln sich über den Tag hinweg ab. So hat das Kind einmal wöchentlich am Vormittag ein Kursangebot, am Nachmittag dafür aber auch Unterricht. Die Anzahl an Unterrichtsstunden ist dieselbe wie für Kinder im Offenen Ganztag. Die Vertiefungsaufgaben werden im Laufe des Tages in der Lernzeit in der Begleitung des Klassenleitungsteams erledigt. Da der Unterricht für die Kinder der Ganztagsklasse bis 15.00 Uhr dauert, haben sie auch eine Anwesenheitspflicht bis 15.00 Uhr. Die Spätbetreuung bis 16.00 Uhr ist für alle Ganztagskinder bei Bedarf geöffnet. Die Ferienbetreuung können nach vorheriger Anmeldung alle Ganztagskinder gemeinsam nutzen. Sie findet im „Lobby“ statt.

Sie erreichen uns an Schultagen täglich von 7.30 - 15.00 Uhr

Telefon: 05231-926790

Email: bildungshaus-weerthschuleschule-detmold.LOESCHE_DIES.de

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier: Kontakt